Meldungsarchiv

2017

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
 

2016

2015

März 2017

Meldung:

23. März 2017

Brandschutz

Tobias Ottaviani

Unser Stadtverordneter Tobias Ottaviani setzt sich für Verbesserungen beim Brandschutz z.B. in Flüchtlingsunterkünften ein.
Unser Stadtverordneter Tobias Ottaviani setzt sich für Verbesserungen beim Brandschutz z.B. in Flüchtlingsunterkünften ein. Näheres siehe nachstehenden Artikel in der Taunus-Zeitung vom Donnerstag, 23. März 2017:

TZ-Bericht Brandschutz

Pressemitteilung:

02. März 2017

Krug begleitet personelle Neuaufstellung der SPD

Karl-Heinz Krug

Am vergangenen Mittwochabend hat Bürgermeister Karl Heinz Krug die Gremien der SPD Bad Homburg (Vorstand und Beirat sowie Fraktion) informiert, dass er nach Februar 2018 für keine weitere Amtszeit zur Verfügung steht.

Die Entscheidung war notwendig geworden, da der Koalitionsvertrag zwischen CDU und SPD zur Entflechtung verwandtschaftlichen Beziehungen vorsah, dass entweder die Parteivorsitzende Elke Barth auf ihr Stadtverordnetenmandat verzichtet oder aber Bürgermeister Karl Heinz Krug auf sein Amt. Somit ist diese Entscheidung nun gefallen und die SPD wird ab dem kommenden Jahr anstelle des Bürgermeisters die Stelle eines Stadtrats neu zu besetzen haben.

In der Sitzung wurde Karl Heinz Krug von allen Beteiligten unisono großer Dank für sein jahrelanges unermüdliches Engagement sowie die jetzt vorausschauend eingeleitete Nachfolgeplanung ausgesprochen. Er sei ein glänzendes Aushängeschild für die Partei und erfreue sich über alle Lager hinweg großer Beliebtheit. „Er hat mit dazu beigetragen, die SPD in Bad Homburg zu stärken und auch nach der letzten Kommunalwahl wieder in die Regierungsverantwortung zurückzuführen und dies in einer Konstellation die seitdem reibungslos und harmonisch funktioniere, „ so der Fraktionsvorsitzende Jürgen Stamm.

Gleichzeitig hatten die Beteiligten aber auch Verständnis für die Beweggründe zu seiner Entscheidung, die allesamt nachvollziehbar seien. Die Entscheidung von Karl Heinz Krug mit Blick auf die Nachfolge in 2018 sei nicht einfach für die Partei, berge aber auch Chancen, nun jemanden neu aufzubauen. „Außerdem wird er als Sozialdemokrat die Geschicke an der Spitze des Rathauses noch fast ein Jahr lang lenken“, wie die Parteivorsitzende Elke Barth betonte. Gerüchten, sie könne im kommenden Jahr als Stadträtin in das Sozialdezernat im Rathaus wechseln, erteilt Barth eine klare Absage: „Mein Platz ist in Wiesbaden. Ich will mich nächstes Jahr erneut um das Landtagsmandat meiner Partei bewerben.“

Die SPD werde nun noch im März zu einer Klausur zusammenkommen, um die weitere Strategie mit Blick auf die nun folgende personelle Neuaufstellung festzulegen.

Sitemap